Das Glücksmuseum

Wozu ist ein Glücksmuseum nötig? Ist Glück nicht eher eine Privatsache? Was kann man in einem Glücksmuseum ausstellen?

Das sind Fragen, die ich mir stellte, als ich das erste mal vom Glücksmuseum in Kopenhagen hörte. Und dann war ich begeistert! Denn Glück ist für mich eine elementare Sache im Leben. Und natürlich benötigen wir ein Glücksmuseum.

Gerade in Essen! Ich weiß noch nicht, wo wir die Räume finden, aber ich bin sicher, es wird sich etwas wundervolles entfalten für das Glücksmuseum im Ruhrgebiet!

Was wird im Glücksmuseum in Essen ausgestellt?

Hier können die neuesten Forschungsergebnisse der Glücksforschung bekannt gemacht werden.

Es können individuelle Glücks-Momente gespeichert werden in Form von Bildern, die Menschen glücklich machen oder auch Musik, die glücklich macht.

Denn, wie sagt Prof. Dr. Ilse Storb, die einzige Professorin für Jazzforschung in Europa immer?

Musik macht glücklich!

Über uns

Vor vielen Jahren fragte mich jemand, was ich denn im Leben erreichen möchte.

Ich antwortete: „Ich möchte glücklich sein.“

Woraufhin er antwortete: „Reicht es nicht auch, zufrieden zu sein?“

Da wurde mir klar, dass Zufriedenheit eine Station auf dem Weg zum Glück sein kann. Aber dort wollte ich nicht stehen bleiben. Glück ist viel mehr!

Später wurde ich unter anderem Glücks-Coach und Heilerin.

Und nun möchte ich gern ein Glücksmuseum eröffnen.

Das Glücksmuseum gibt es erst einmal digital. Aber sobald es einen Raum gibt, kann es mit den Exponaten losgehen!

Ich freue mich sehr über weitere Menschen, die auch daran interessiert sind, dass alle Wesen glücklich sind!

Blog

E wie Engel

So lange ich denken kann, nehme ich Engel, Lichtwesen und das Wesenhafte wahr. Von klein auf spürte ich, dass ich irgendwie anders war als die anderen Kinder. Ich war ein Gerechtigkeitsfanatiker, hochsensibel, wissbegierig und sah Engel. Ich war sehr bewegt von den Geschichten über Jesus. Aber keiner aus meiner Familie nahm mich so wahr oder …

Weltglückstag am 20. März

Am 28. Juni 2012 wurde von der Hauptversammlung der Vereinten Nationen der Weltglückstag eingeführt. Im Jahr 2013 wurde er zum ersten Mal weltweit begangen. Initiiert wurde er vom Staat Bhutan. Auf Einladung Bhutans fand am 2. April 2012 ein Treffen hochrangiger Vertreter aus 68 Nationen statt mit dem Titel „Glück und Wohlbefinden: Definition eines neuen ökonomischen …

D wie Dankbarkeit

„Dankbarkeit ist ein positives Gefühl oder eine Haltung in Anerkennung einer materiellen oder immateriellen Zuwendung, die man erhalten hat oder erhalten wird. Man kann dem Göttlichen, den Menschen oder sogar dem Sein gegenüber dankbar sein, oder allen zugleich.“ – so leitet wikipedia.org Ausführungen zum Thema ein und schließt mit der Schlussbemerkung: „Nach Cicero ist Dankbarkeit …

Kontakt & Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Ursula Podeswa

Stauseebogen 58

45259 Essen

Kontakt:

Telefon:0170 – 9314441
E-Mail:info@dasgluecksmuseum.de