Meine Glückswörtersammelliste

Glückswörtersammelliste

Glück – ein kurzes Wort aus fünf Buchstaben und zwei Pünktchen über der Mitte. Dies ist das erste Wort in meiner Glückswörtersammelliste.

Das Wort beginnt mit einem weichen G und endet mit einem harten K. Es ist weder männlich, noch weiblich. Es ist einfach nur „das“.

In unserer wunderbaren Sprache finden sich unendlich viele mit „Glück“ zusammengesetzte Wörter. Sie haben alle eine unterschiedliche Bedeutung. Es gibt z.B. das „Glückskind“, den „Glücksritter“, den „Glücksmoment“, die „Glückssträhne“, den „Glückspilz“ usw. Zahllose Gedichte, Lieder, Märchen, Romane, Sinnsprüche, Filme erzählen von ihm, dem Glück, das Menschen glücklich macht, manchmal sogar überglücklich. „Meine Glückswörtersammelliste“ weiterlesen

Die Sache mit dem Glück

Sache

Jeder Mensch sucht es und es fällt jedem schwer, diese Sache mit dem Glück zu definieren. Für jeden Menschen kann Glück unterschiedlich sein. Der eine Mensch ist ganz alleine in der Natur unterwegs und glücklich. Der andere fühlt sich in der gleichen Situation unendlich einsam und unglücklich. Anders herum geht es genau so: Du bist in einer Menschenmenge, vielleicht auf einem Konzert, und total glücklich und beseelt, während dein Nachbar die Enge der Menschen nicht ertragen kann und nur weg will. „Die Sache mit dem Glück“ weiterlesen

Eine glückliche Welt ist einfach!

Welt

Also zunächst einmal gäbe es in dieser Welt keine Waffen. Wenn es Probleme zwischen Staaten gibt, werden diese durch friedliche Fußballspiele aus der Welt geschafft.

Dann gibt es keine soziale Ungleichheit.

Die Glücksforschung hat herausgefunden, dass Menschen mit einem Jahreseinkommen von 65.000 Dollar glücklich sind. Alles, was sie darüber hinaus verdienen, macht sie nicht sehr viel glücklicher. „Eine glückliche Welt ist einfach!“ weiterlesen

E wie Engel

Engel

So lange ich denken kann, nehme ich Engel, Lichtwesen und das Wesenhafte wahr. Von klein auf spürte ich, dass ich irgendwie anders war als die anderen Kinder.

Ich war ein Gerechtigkeitsfanatiker, hochsensibel, wissbegierig und sah Engel.

Ich war sehr bewegt von den Geschichten über Jesus. Aber keiner aus meiner Familie nahm mich so wahr oder unterstützte mich.

Alles, was ich sah oder wahrnahm, erzählte ich zwar meiner Familie. Aber es wurde nur abgetan: Das Kind hat eine große Fantasie. „E wie Engel“ weiterlesen

Weltglückstag am 20. März

Weltglückstag

Am 28. Juni 2012 wurde von der Hauptversammlung der Vereinten Nationen der Weltglückstag eingeführt. Im Jahr 2013 wurde er zum ersten Mal weltweit begangen.

Initiiert wurde er vom Staat Bhutan. Auf Einladung Bhutans fand am 2. April 2012 ein Treffen hochrangiger Vertreter aus 68 Nationen statt mit dem Titel „Glück und Wohlbefinden: Definition eines neuen ökonomischen Paradigmas“. „Weltglückstag am 20. März“ weiterlesen

D wie Dankbarkeit

Dankbarkeit

„Dankbarkeit ist ein positives Gefühl oder eine Haltung in Anerkennung einer materiellen oder immateriellen Zuwendung, die man erhalten hat oder erhalten wird. Man kann dem Göttlichen, den Menschen oder sogar dem Sein gegenüber dankbar sein, oder allen zugleich.“ – so leitet wikipedia.org Ausführungen zum Thema ein und schließt mit der Schlussbemerkung: „Nach Cicero ist Dankbarkeit nicht nur die größte aller Tugenden, sondern auch die Mutter aller anderen“ (vgl.: de.wikipedia.org/wiki/Dankbarkeit) „D wie Dankbarkeit“ weiterlesen