Oh wie schön ist Panama!

Wer kennt es nicht, das Kinderbuch von Janosch „Oh wie schön ist Panama“? In dem Buch gehen Tiger und Bär auf eine Reise, um Panama zu suchen. Für sie ist Panama das Land ihrer Träume,  denn sie gehen davon aus, dass Panama von oben bis unten sehr lecker nach Bananen riecht, da sie das Brett einer Bananenkiste gefunden haben, auf der „Panama“ steht.

Nach vielen Abenteuern kommen sie wieder zuhause an und stellen fest, dass sie dort am glücklichsten sind.

So ist es tatsächlich manchmal im Leben: Man findet seine Lebensumstände nicht so glücklich und wünscht sich woanders hin. Wir denken dann „Das Gras ist auf der anderen Seite des Flusses viel grüner“.

Und wenn man mit ein wenig Abstand auf die eigenen Lebensumstände blickt, stellt man manchmal fest, dass sie doch genau die sind, die man sich gewünscht hat!

Und auf dem Weg dorthin hat man viel Neues gelernt und weiß das Alte auf neue Weise zu schätzen.

Es kann aber auch sein, dass es wichtig ist, tatsächlich zu dem „Ort unserer Träume“ zu gelangen, weil der eigene Lebensweg uns dorthin führt. Allerdings sollte man sich klar machen, dass man sich selbst immer mitnimmt. Das bedeutet, dass möglicherweise die Probleme, die man zuhause hatte, auch an einem neuen Ort wieder auftauchen. Dann ist es wichtig, sich die eigenen Glaubens- und Verhaltensmuster anzuschauen und diese zu verändern.

Wo ist Dein „Panama“? Ist es in der Ferne oder doch genau dort, wo Du Dich gerade befindest?

Hier geht es zur App: http://www.janoschs-panama-app.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.